Lebensträume: Sind wir nicht alle ein bisschen Mary Poppins?

Paris und Perlen gehören ja irgendwie zusammen und so nahm die Autorin und Bloggerin Susanne Ackstaller alias Texterella unsere wunderschönen Perlen mit ins Gepäck und startete ihren Paristrip. Sehen Sie und lesen Texterellas spannende Reise zum Montmartre ….. Im ersten Teil geht es um Lebensträume. Ihre Tipps: Nimm dich wichtig. Mach Pläne. Sei unvernünftig. Wir lieben diese Einstellung!

Text: Texterella/Susanne Ackstaller

Als Jugendliche steckte ich voller Träume. Die Welt wollte ich erobern (im wortwörtlichen Sinne), reisen, entdecken, Archäologin werden oder Modedesignerin oder Journalistin – in New York, wohlgemerkt. Diese unbekannte Welt da draußen war so groß und wunderbar und alles schien möglich.

Mittlerweile sind ein paar Jahrzehnte vergangen, und auch wenn mich die Lebensrealität in mancher Hinsicht geerdet hat, so bin ich doch immer noch der Meinung: Die Welt ist wirklich groß und wunderbar und vielleicht ist zwar doch nicht alles möglich, aber dennoch mehr als wir denken. Auch jetzt mit Mitte Fünfzig (oder älter). Nein: Gerade jetzt.

Tatsächlich spüre ich schon seit einigen Jahren, wie meine Kindheitsträume von der Eroberung der Welt wieder zum Leben erwachen. Jetzt, wo der Nachwuchs das Haus verlässt und das Nest langsam leer wird – genau jetzt will ich die Welt und mein Leben noch mal neu entdecken. Warum sollte das Träumen auch nur den jungen Menschen vorbehalten sein? Eben. Ja, am liebsten würde ich wie Mary Poppins gelegentlich auf ein Karussell steigen und einfach davonreiten. (Muss ja nicht zu einer Fuchsjagd sein …) Ich bin so voller Lebenslust und Tatendrang – nicht mal Corona kann mich ausbremsen. Was dieses Jahr nichts wird, das klappt dann halt nächstes Jahr. Mit einer Woche Paris habe ich mich auf jeden Fall schon mal wieder aus dem Corona-bedingten Schneckenhäuschen herausgewagt ……

Erfahre hier, wie Susanne Ackstaller ihre Lebensträume wahr werden lässt und lasse dich von ihr inspirieren. In Sachen Schmuckträume helfen wir gern bei der Erfüllung …. 🙂

Mehr lesen unter: https://www.texterella.de/mode-text.php/lifestyle/comments/mary-poppins

T-Shirt: Annalisa bei Navabi, Rock: Dearcurves, Schuhe: No21 (gebraucht gekauft), Perlen: Célia von Barchewitz. Ich liebe ihre Perlen! Und dieses mehrreihige Collier aus roséfarbenen Perlen verschiedener Größe ganz besonders.

Fotos: Martina Klein Fotografie. Die Fotos entstanden im Juli 2021 in Paris am Montmartre.

Text: Texterella/Susanne Ackstaller

Recommended Posts
Comments
pingbacks / trackbacks
0

Start typing and press Enter to search

neue Perlenkollektion sarayuEinladung Mallorca